Unsere Dirigenten

Andreas Wiedermann (* 1953)

(Dirigent seit August 2006)

Andreas Wiedermann ist Dipl. Gesangssolist und Gesangspädagoge, sowie Dipl. Chordirigent. Er war von 1987 - 1990 künstlerischer Leiter des Chores des Erich-Weinert-Ensembles, ab 1990 Leiter des Berliner Männerchores "Carl Maria von Weber" und ab 1995 Leiter des Berliner Vokalensembles "Carl Maria von Weber". Er arbeitet freischaffend. Außer unserem Chor leitet Andreas Wiedermann den Kammerchor "Leo Wistuba" Henningsdorf e.V., den Gemischten Chor "Bernauer Sänger e.V." und den Gemischten Chor Berlin-Pankow e.V.. Sehr am Herzen liegen ihm die Verbindung von guter Tonbildung mit deutlicher Aussprache und ein hoher künstlerischer Ausdruck.

Andreas Wiedermann

Stefanie Haupt (* 1980)

(Zweite Chorleiterin von 2010 bis 31.12.2019)

Wir lernten Stefanie Haupt bei den Vorbereitungen des Kreischorkonzertes 2008 als Dirigentin kennen. Im Februar 2009 sprang sie für die kurzfristig ausgefallene stellvertretende Chorleiterin ein und unterstützt den Chor seit deren Ausscheiden bei den Stimmgruppenproben. Sie sang ab 1995 in der Chorgemeinschaft Eichwalde, wo sie von 1999 bis Ende 2008 auch dirigierte. Zusätzlich leitete sie in diesem Chor eine eigene, kleine Chorgruppe. Seit 2000 nimmt sie am jährlichen Chorleiterseminar des Brandenburgischen Chorverbandes teil. Reiche Erfahrungen sammelt sie außerdem seit vielen Jahren als Sängerin in verschiedenen Chören. Sie ist Studienrätin und unterrichtet in den Fächern Biologie und Latein.

Stefanie Haupt

Andrea Förster (* 1959)

(Zweite Chorleiterin 2001 - 2009)

Sie war bereits seit 1993 Mitglied unseres Chores und seit 1996 Musiklehrerin. Die inzwischen Studienrätin spielte als Kind bereits Klavier und auf allen Arten von Gitarren. Und sie sang damals schon sowohl im Chor als auch Solo. Unentbehrlich war sie dem Chor beim Einstudieren von Spirituals und Gospels und anderen fremdsprachigen Liedern. Andrea Förster unterrichtet u.a. Russisch, Englisch und Spanisch. Bei Proben in den einzelnen Stimmgruppen übernahm sie am liebsten die Tenöre und Bässe. – Dies war keine leichte Aufgabe.

Foerster

Joachim Nitsch (* 1933, † 2011)

(Dirigent 1996 - 2006)

Er war studierter Musiklehrer und spielte Violine und Klavier. Beim Deutschlandsender und beim Sender "Stimme der DDR" gestaltete er Musiksendungen für Kinder und Jugendliche und leitete Kinder- und Instrumentalgruppen. Über viele Jahre war er Mitorganisator der Internatinalen Dixieland-Festivals in Dresden. Joachim Nitsch erweiterte das Repertoire unseres Chores und formte ihn durch seine Ausdauer, Freundlichkeit und durch seinen Humor. Er war dem Chor nach seinem Umzug noch bis zum letzten Tag herzlich verbunden.

Nitsch

Wolfgang Sterz (* 1925, † 2005)

(Dirigent 1974 - 1996)

Er war in der Zeit der Gründung der DDR Dozent und Chorleiter an der ABF in Halle. Danach war er künstlerischer Leiter des "Theater der Werktätigen" in Wolfen. Ab 1970 war Wolfgang Sterz Erziehungsleiter eines Internats in Königs Wusterhausen. Hier leitete er dessen Kinderchor sowie einen Frauenchor im Werk "Progress". Im Januar 1974 gründete er den Stadtchor Königs Wusterhausen aus dem nach der Wende unser Gemischte Chor hervor ging. Verdient machte er sich ebenfalls bei der Bildung des Sängerkreises. Erinnert sei an sein Motto: "Hast du ein Herz, dann sing mit Sterz" und seine gefühlvollen Handbewegungen als Dirigent.

Sterz